Landrat Thomas Eberth zu Besuch bei der Krick Unternehmensfamilie


Besuch bei der Krickunternehmensfamilie. Von links: Landrat Thomas Eberth, Eibelstadts Bürgermeister Markus Schenk, Kricks geschäftsführender Gesellschafter Dr. Klaus D. Mapara und Michael Dröse, Leiter der Kreisentwicklung am Landratsamt. © Foto: Lucas Kesselhut

Im Oktober besuchte uns Landrat Thomas Eberth zusammen mit Eibelstadts Bürgermeister Markus Schenk und Michael Dröse, Leiter der Kreisentwicklung am Landratsamt, in unserer Zentrale in Eibelstadt. Er informierte sich bei unserem Geschäftsführer Dr. Klaus D. Mapara über Leistungsspektrum und Expertise der Unternehmensfamilie.

Als international tätiges Informations- und Kommunikationsunternehmen mit 350 Mitarbeitern und langer Tradition ist uns der Bezug zu unseren Standorten sehr wichtig. Deshalb haben wir uns über diesen Besuch besonders gefreut. „Die digitale Welt verändert sich immer schneller, deswegen bin ich froh, dass ein Unternehmen wie Krick im Landkreis Würzburg beheimatet ist“, so der Landrat. Die Besucher bekamen Einblicke in die Tätigkeitsfelder von krick.com und unseren Tochterunternehmen: Lokale Suche und lokale Werbung, IT & Kommunikationstechnologie, Online Marketing und New Business. Wir zeigten ihnen auch Auszüge aus unseren Projekten: von einer smarten App zum Tanken über ein Tool zur Gästeregistrierung während Covid19 bis hin zu unserem Gemeinschaftsprojekt City Blog war alles dabei. Auch präsentierte Dr. Mapara stolz die Frauenquote im Unternehmen: circa 50 Prozent unserer Führungskräfte sind weiblich!

Wir sind stets daran interessiert, uns mit Kontakten aus der Region zu vernetzen und diesen Hilfestellungen beim Sprung in die Digitalisierung zu geben. Als langjähriger Partner von Google und Bing können wir hier das entsprechende Know-How bieten. „Unternehmen wie Krick sind als Arbeit-, Impuls- und Ideengeber für die Menschen, die Gemeinden und damit für den Landkreis Würzburg sehr wichtig und ein Aushängeschild für die Region“, lobt Landrat Thomas Eberth.

Die vollständige Pressemeldung des Landratsamts Würzburg finden Sie hier.
Mehr Informationen zu unserer Unternehmensfamilie erhalten Sie auf unserer Homepage, Facebook oder Instagram.

21.10.2020

weitere Beiträge

06.10.2021 - Ausfall bei Facebook sorgt für starken Zuwachs bei Signal & Co.  mehr

24.09.2021 - Die Krick Unternehmensfamilie auf der Würzburg Web Week 2021  mehr

21.09.2021 - Musik & Wein in Eibelstadt: eazyR im Einsatz  mehr

13.09.2021 - Signal – warum Open Source die Zukunft ist  mehr

08.09.2021 - Würzburger Startup-Preis 2021: Jetzt bewerben!  mehr

07.09.2021 - Erneuerbare Energien: Warum wir sie für eine nachhaltige Energiepolitik brauchen  mehr

02.09.2021 - Ausbildungsstart bei Krick  mehr

11.08.2021 - Weibliche Nachwuchsförderung: Komm, mach MINT!  mehr

05.08.2021 - KRICK HILFT: Wein kaufen und Gutes tun  mehr

28.07.2021 - Der City Blog Würzburg als Best-Practice-Beispiel mit positivem Einfluss auf die Entwicklung der Innenstadt  mehr

16.07.2021 - KRICK HILFT: Spendenaufruf für die Betroffenen der Unwetter in der Eifel  mehr

14.07.2021 - Ende des Benefizkonzerts Würzburg: Dr. Klaus D. Mapara blickt im Interview auf 15 schöne Jahre zurück  mehr

12.07.2021 - Ausbildung goes digital: Krick.com in der IHK-App „MIA“  mehr

06.07.2021 - Nachwuchsförderung digital: kostenlose Bildungszentren für Jugendliche  mehr

02.07.2021 - E-Mobilität in der Krick Unternehmensfamilie – ein Erfahrungsbericht  mehr