Am Puls der Zeit: Das Örtliche, Das Telefonbuch und Gelbe Seiten nehmen Impfzentren in die digitalen Verzeichnisse auf


Deutschlands digitale Verzeichnismedien nehmen Impfzentren in Ihre Listung auf. Mit dabei sind auch die unter anderem von uns verlegten Produkte Das Örtliche und Das Telefonbuch.

Ab sofort sind alle Impfzentren Deutschlands in den digitalen Verzeichnissen Das Örtliche, Das Telefonbuch und Gelbe Seiten gelistet - dies entspricht rund 450 Einträgen in jedem Verzeichnismedium. Anlass dafür ist der Start einer der größten Impfkampagnen Deutschlands im Dezember 2020, die mit effektiven und sicheren Impfungen einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie leisten kann. Im Mittelpunkt stehen dabei Impfzentren, die für eine reibungslose, flächendeckende Impfung der Bevölkerung sorgen sollen und für eine korrekte Lagerung der Impfstoffe optimal ausgerüstet sind.

Verantwortung als bedarfsgerechtes Informationsangebot für Endverbraucher

"Mit der Aufnahme der Impfzentren erweitern wir unser Informationsangebot und stellen der Bevölkerung zum nahenden Start eines flächendeckenden Impfangebots alle relevanten Informationen zur Verfügung", so Dirk Schulte, Geschäftsführer der Service- und Marketinggesellschaften Das Örtliche, Das Telefonbuch und Gelbe Seiten. "Die drei Marken kommen damit ihrer Verantwortung einer seriösen Informationsquelle mit jährlich medienübergreifend rund 2,6 Milliarden Nutzungen* nach."

Impftermine werden weiterhin zentral vergeben

Aufgrund der hohen Nachfrage und den begrenzten Produktionskapazitäten der Impfstoffe werden aktuell zunächst vor allem die vulnerablen Gruppen wie zum Beispiel Bewohner von Pflegeheimen und Pflegepersonal geimpft. Impfberechtigte werden von den Bundesländern aktiv informiert. Die Terminvergabe ist zentral organisiert, damit es nicht zu Warteschlangen vor Impfzentren kommt. Fast alle Bundesländer nutzen dabei die 116117 als zentrale Rufnummer für die Terminvergabe. Diese Rufnummer ist auch in den Einträgen der Impfzentren in den Verzeichnismedien Das Örtliche, Das Telefonbuch und Gelbe Seiten vermerkt.

*Quelle: GfK-Studie zur Bekanntheit und Nutzung der Verzeichnismedien 2020. Repräsentative Befragung von 15.974 Personen ab 16 Jahren, Oktober 2020.

Quelle Pressemeldung: Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft mbH

10.02.2021

weitere Beiträge

06.10.2021 - Ausfall bei Facebook sorgt für starken Zuwachs bei Signal & Co.  mehr

24.09.2021 - Die Krick Unternehmensfamilie auf der Würzburg Web Week 2021  mehr

21.09.2021 - Musik & Wein in Eibelstadt: eazyR im Einsatz  mehr

13.09.2021 - Signal – warum Open Source die Zukunft ist  mehr

08.09.2021 - Würzburger Startup-Preis 2021: Jetzt bewerben!  mehr

07.09.2021 - Erneuerbare Energien: Warum wir sie für eine nachhaltige Energiepolitik brauchen  mehr

02.09.2021 - Ausbildungsstart bei Krick  mehr

11.08.2021 - Weibliche Nachwuchsförderung: Komm, mach MINT!  mehr

05.08.2021 - KRICK HILFT: Wein kaufen und Gutes tun  mehr

28.07.2021 - Der City Blog Würzburg als Best-Practice-Beispiel mit positivem Einfluss auf die Entwicklung der Innenstadt  mehr

16.07.2021 - KRICK HILFT: Spendenaufruf für die Betroffenen der Unwetter in der Eifel  mehr

14.07.2021 - Ende des Benefizkonzerts Würzburg: Dr. Klaus D. Mapara blickt im Interview auf 15 schöne Jahre zurück  mehr

12.07.2021 - Ausbildung goes digital: Krick.com in der IHK-App „MIA“  mehr

06.07.2021 - Nachwuchsförderung digital: kostenlose Bildungszentren für Jugendliche  mehr

02.07.2021 - E-Mobilität in der Krick Unternehmensfamilie – ein Erfahrungsbericht  mehr