Ausbildung goes digital: ein Erfahrungsbericht zum digitalen Berichtsheft der IHK


Jeder Azubi kennt vermutlich das Problem – die Dokumentation der Ausbildungsnachweise ist mit viel Papierkram und Aufwand verbunden. Die IHK bietet über ihr Bildungsportal hierfür eine Lösung: Ein digitales Berichtsheft soll Abhilfe schaffen. Unsere Auszubildende Kathrin hat das Berichtsheft getestet und ihre Eindrücke geschildert.

„Bisher haben wir Azubis bei Krick unsere Berichtshefte in eine Vorlage schriftlich eingepflegt. Da bei Korrekturen das Heft jedes Mal neu ausgedruckt werden muss, ist der Prozess mit vielen Dokumenten verbunden, die es bei der Aufbewahrung ja auch immer zu sortieren gilt“ so Kathrin, Auszubildende bei Krick.
Die Vorgehensweise ist somit weder ökologisch wertvoll, noch ist sie für Azubis und Ausbilder*innen sonderlich praktisch. Eine digitale Möglichkeit ist daher für alle Beteiligten von Vorteil.

Über das Bildungsportal der IHK kann der Azubi unter Ausbildung über den Menüpunkt Auszubildende und Ausbildungsnachweise per Klick auf „neuer Eintrag“ einen Nachweis anlegen.

Nicht nur die Azubis profitieren von der digitalen Version. Ausbilder*innen sparen sich enorm viel Zeit und können sich von gestapelten Berichtsheften auf dem Schreibtisch verabschieden. „Wir als Ausbilder haben durch das digitale Berichtsheft den Vorteil, dass wir per Mail auf neu eingegangene Berichte hingewiesen werden und sie dann auch direkt online bearbeiten können“, erklärt Amelie Dörr, Ausbilderin beim Robert Krick Verlag. Auch sie kann über das Portal unter dem Menüpunkt Ausbilder auf „Ihr/e Auszubildende/r“ klicken und direkt die noch zu genehmigenden Nachweise bearbeiten. „Durch das Portal können wir unseren Azubis außerdem schnell und einfach Korrekturen mitteilen. Der Prozess wird so für alle Beteiligten vereinfacht“, so Amelie Dörr. Die Auszubildenden können dann die Korrekturen direkt im Portal einarbeiten und zur erneuten Freigabe an ihre Ausbilder*innen schicken. Das wiederkehrende Ausdrucken und persönliche Vorlegen entfällt somit und spart deutlich Zeit und Ressourcen ein. So können beide Parteien auch während der aktuellen Corona Pandemie aus dem Home-Office auf das Portal zugreifen.

Während dem Testen haben sich aus Kathrins Sicht drei wesentliche Vorteile der digitalen Version ergeben. „Zum einen ist das Portal unkompliziert und übersichtlich, zum anderen bin ich dadurch flexibler geworden, weil ich auch von unterwegs aus auf mein Berichtsheft zugreifen und so zum Beispiel in der Bahn nach der Schule direkt Themen erfassen kann. Der für mich größte Vorteil ist aber, dass ich deutlich weniger Aufwand in der Sortierung, dem Drucken und Speichern habe und das Berichtsheft sogar bei der Abschlussprüfung digital vorlegen kann.“ Durch das digitale Berichtsheft profitieren Azubis und Ausbilder*innen gleichermaßen. Beide Parteien werden entlastet und können mit einer zeitgemäßen, komfortablen Version arbeiten.

„Digitalisierung im Berufsalltag ist ein wichtiges Thema. Ich bin froh, dass wir Azubis bei Krick die Möglichkeit bekommen mit dem digitalen Berichtsheft einen Teil zur Digitalisierung in unserem Ausbildungsbetrieb beitragen zu können“, erklärt Kathrin mit einem Lächeln.

Ein ausführliches Video zum Erfahrungsbericht finden Sie hier.

30.11.2020

weitere Beiträge

29.11.2021 - 24 Tage, 24 Gewinne: der Krick.com Adventskalender  mehr

16.11.2021 - Alexa Skills für Das Telefonbuch und Das Örtliche  mehr

02.11.2021 - Rückblick auf die Würzburg Web Week 2021  mehr

06.10.2021 - Ausfall bei Facebook sorgt für starken Zuwachs bei Signal & Co.  mehr

24.09.2021 - Die Krick Unternehmensfamilie auf der Würzburg Web Week 2021  mehr

21.09.2021 - Musik & Wein in Eibelstadt: eazyR im Einsatz  mehr

13.09.2021 - Signal – warum Open Source die Zukunft ist  mehr

08.09.2021 - Würzburger Startup-Preis 2021: Jetzt bewerben!  mehr

07.09.2021 - Erneuerbare Energien: Warum wir sie für eine nachhaltige Energiepolitik brauchen  mehr

02.09.2021 - Ausbildungsstart bei Krick  mehr

11.08.2021 - Weibliche Nachwuchsförderung: Komm, mach MINT!  mehr

05.08.2021 - KRICK HILFT: Wein kaufen und Gutes tun  mehr

28.07.2021 - Der City Blog Würzburg als Best-Practice-Beispiel mit positivem Einfluss auf die Entwicklung der Innenstadt  mehr

16.07.2021 - KRICK HILFT: Spendenaufruf für die Betroffenen der Unwetter in der Eifel  mehr

14.07.2021 - Ende des Benefizkonzerts Würzburg: Dr. Klaus D. Mapara blickt im Interview auf 15 schöne Jahre zurück  mehr